27. September 2016

Fahrlässige Körperverletzung

Wer durch Fahrlässigkeit die Körperverletzung einer anderen Person verursacht, wird mit Freiheitsstrafe bis zu drei Jahren oder mit Geldstrafe bestraft. Wegen fahrlässiger Körperverletzung wird in jedem Fall ermittelt, in dem bei einem Verkehrsunfall ein Unfallbeteiligter verletzt wird. In vielen Fällen können die Ermittlungsverfahren mit anwaltlicher Hilfe zur Einstellung gebracht werden. Warten Sie also nicht zu lange, sondern sprechen Sie mit einem verkehrsrechtlich spezialisierten Anwalt. RA Yves Junker berät und vertritt Sie, falls ein strafrechtliches Ermittlungsverfahren gegen Sie eingeleitet wurde.


Schildern Sie uns unverbindlich Ihren Fall. Benutzen Sie dazu das folgende Kontaktformular oder rufen Sie uns an 0221 / 272 349 38.